Weitere Meldungen

11:09
Kat: Aktuell
12:31
Kat: Aktuell
10:47
Kat: Aktuell
12:10
Kat: Aktuell
10:03
Kat: Aktuell
09:20
Kat: Aktuell
09:52
Kat: Aktuell
11:50
Kat: Aktuell
15:38
Kat: Aktuell
14:08
Kat: Aktuell
11:42
Kat: Aktuell
09:40
Kat: Aktuell
10:05
Kat: Aktuell
11:00
Kat: Aktuell
12:35
Kat: Aktuell
10:41
Kat: Aktuell, Projekte
08:56
Kat: Aktuell, Projekte
13:24
Kat: Aktuell, Projekte
12:22
Kat: Aktuell, Projekte
14:58
Kat: Aktuell
10:19
Kat: Projekte, Aktuell
09:34
Kat: Aktuell, Projekte
08:22
Kat: Aktuell
11.09.2023 13:14 Alter: 164 days
Kategorie: Aktuell

Wechsel in der Geschäftsführung von Beverungen Marketing e.V.


vlnr. Verena Hoppe, Rembert Stiewe, Sören Prokop, Bürgermeister Hubertus Grimm

Verena Hoppe folgt auf Rembert Stiewe

Nach 15 Jahren als Geschäftsführer des Vereins Beverungen Marketing scheidet Rembert Stiewe am 15. September auf eigenen Wunsch aus.
„Nach exakt 15 Jahren, die ich in dieser Funktion seit der Gründung des Vereins verbringen durfte, ist dies kein leichter Schritt – denn die Arbeit für den Verein und damit für meine Heimatstadt Beverungen war mir immer eine Herzensangelegenheit“, führt Stiewe aus. „Es war zwar oft anstrengend, aber auch spannend. Wir konnten gemeinsam tolle Projekte umsetzen, haben erfolgreiche Veranstaltungen durchgeführt und haben viele Initiativen zur Entwicklung des Lebensstandortes auf den Weg bringen und umsetzen können. Der zeitliche Aufwand, den ich für meinen anderen Job bei der Firma Glitterhouse Records GmbH und für das Orange Blossom Special Festival betreiben muss, ist allerdings in den vergangenen Jahren enorm gewachsen und wird zukünftig noch umfangreicher werden. Die vielen Aufgaben, die die Geschäftsführung des Vereins mit sich bringt, sind von mir so daher nicht mehr zu stemmen.“

Bürgermeister Hubertus Grimm und der Vereinsvorsitzende Sören Prokop verabschiedeten den scheidenden Geschäftsführer im Rahmen des Feierabendmarktes mit einem Präsentkorb, gefüllt mit regionalen Produkten. „Mit Rembert Stiewe verliert Beverungen Marketing e.V. nicht nur seinen langjährigen Geschäftsführer, sondern unsere Stadt auch einen Ideengeber, der viele Impulse in die Stadtentwicklung eingebracht hat. Durch seine gute Vernetzung hat er frühzeitig Strömungen aufnehmen und in gute Praxis umsetzen können. Auch die gelungene Fortführung unserer Stadtfeste wie Blütenfest und Sternenmarkt sind sein besonderer Verdienst“ so Bürgermeister Grimm. „Für mich war er stets ein kluger und in die Zukunft blickender, wichtiger Ansprechpartner, so dass ich seinen Abschied sehr bedauere.“

Der Vereinsvorsitzende Sören Prokop bedankte sich ebenfalls beim langjährigen Geschäftsführer und Gründungsmitglied des Vereins für sein langjähriges Engagement. Er sieht die Geschäftsstelle des Vereins aber auch für die Zukunft sehr gut aufgestellt: „Projekte wie die Weihnachtsbeleuchtung, die Umgestaltung der Weserwiesen, die Neu-Organisation des Beverunger Gutscheinsystems, die Feierabendmärkte, der Ehrenamtspass, der touristische Imagefilm, das Weihnachtsspiel, „Beverungen blüht auf!“ oder die während der Pandemie gestarteten Hilfsprojekte wie „Beverungen bringt’s!“ und „Bonus-Fünfer“ waren und sind allesamt Erfolge. An diese Erfolge wird Verena Hoppe als zukünftige Geschäftsführerin nahtlos anknüpfen.“ Verena Hoppe arbeitet bereits seit zwei Jahren als Projektmanagerin in der Geschäftsstelle des Vereins und ist mit allen Projekten und Akteuren bestens vertraut.
Ihr Vorgänger Stiewe ist froh, dass seine Nachfolge geregelt ist: “Verena Hoppe ist die ideale Besetzung für den Platz auf der Kommandobrücke und im Maschinenraum von Beverungen Marketing e.V.“

Verena Hoppe freut sich auf die neue berufliche Herausforderung und hofft in den nächsten Jahren weitere Projekte umsetzen und neue Impulse für die Weiterentwicklung der Stadt als Lebens-, Einzelhandels- und Tourismusstandort geben zu können. „Ich bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen seitens der Stadtverwaltung und des Vorstandes und freue mich darauf – gemeinsam mit den Vereinsmitgliedern, Vereinen und örtlichen Institutionen – zukunftsorientierte Projekte und Veranstaltungen durchführen zu können.“